Altgutnisch

Altgutnisch war die nordgermanische Sprache, die auf der Ostsee-Insel Gotland (Schweden) von 900 n. Chr. bis ins 17. Jahrhundert gesprochen wurde. Sie ist die hoch- und spätmittelalterliche Vorstufe des heutigen Gotländisch. Überliefert ist das Altgutnische hauptsächlich durch die Gutasaga (eine sagenhafte Geschichte der Einwohner Gotlands) und die Gutalag (das Recht der Gotländer). Hauptunterschied zwischen dem Altgutnischen und dem Altschwedischen sind die in ersterem erhaltenen Diphthonge, wo das festländische Ostnordisch jüngere Monophthonge aufwies, etwa altgutnisch auga, bain gegenüber altschwedisch ȫga, bēn („Auge, Bein“).

Wörter

Diese Tabelle zeigt das Beispiel für die Verwendung von Wortlisten zum Extrahieren von Stichwörtern aus dem obigen Text.

WortHäufigkeitAnzahl der ArtikelRelevanz
altgutnisch340.481
ostnordisch120.169
gutalag120.169
gotländisch120.169
gutnisch120.169

This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website. Learn more. Got it.