Broadway–Livingston Avenue Historic District

42.657777777778-73.748055555556Koordinaten: 42° 39′ 28″ N, 73° 44′ 53″ W Der Broadway–Livingston Avenue Historic District ist eine Denkmalschutzzone an der Kreuzung dieser beiden Straßen in Albany im US-Bundesstaat New York. Er umfasst 20 Gebäude, die alle als beitragend gelten sowie eine Eisenbahnbrücke mit Warren-Truss-Fachwerk. 1988 wurde das Gebiet als Historic District ausgewiesen und in das National Register of Historic Places aufgenommen. Es handelt sich hierbei um die einzige intakte Konzentration von Wohn- und Geschäftsarchitektur des 19. Jahrhunderts am Broadway nördlich der Bebauung des Downtown Albany Historic District. Die meisten dieser Gebäude sind zwei- oder dreistöckige Reihenhäuser, zwischen denen Backsteingeschäftshäuser vergleichbarer Größe stehen. Die Gebäude wurden zwischen 1829 und 1876 erbaut, einer Zeit, in der das Viertel als östlicher Endpunkt des Eriekanals stark prosperierte. Die Eisenbahnbrücke wurde 1900 errichtet, um an der Colonie Street die New York Central Railroad über den Broadway zu führen. Infolge von Programmen zur Stadterneuerung wurde ein Großteil der Umgebung abgerissen, bevor der historische Distrikt ausgewiesen wurde. Viele der Gebäude im Distrikt waren zu jenem Zeitpunkt in einem schlechten Zustand, und einige von ihnen wurden seitdem ebenfalls niedergerissen, sodass einige Grundstücke ungenutzt sind. Die verbliebenen Bauten weisen Spuren des Stadtverfalls auf.

Wörter

Diese Tabelle zeigt das Beispiel für die Verwendung von Wortlisten zum Extrahieren von Stichwörtern aus dem obigen Text.

WortHäufigkeitAnzahl der ArtikelRelevanz
historic634990.202
district544640.162
broadway–livingston210.154
avenue314790.115
gebäude4232620.095

This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website. Learn more. Got it.