Farad

Farad ist die im internationalen Einheitensystem (SI) verwendete Maßeinheit für die elektrische Kapazität. Sie wurde nach Michael Faraday benannt. Ein Kondensator mit einer Kapazität von einem Farad (F) kann durch das Aufladen auf eine Spannung von einem Volt (V) eine Ladung von einem Coulomb (C) speichern: 1 F = 1 C V = 1 A ⋅ s V = 1 A 2 ⋅ s 4 k g ⋅ m 2 {\displaystyle 1\,\mathrm {F} =1\,{\frac {\mathrm {C} }{\mathrm {V} }}=1\,{\frac {\mathrm {A} \cdot \mathrm {s} }{\mathrm {V} }}=1\,{\frac {\mathrm {A} ^{2}\cdot \mathrm {s} ^{4}}{\mathrm {kg} \cdot \mathrm {m} ^{2}}}} . Anschaulich beschreiben kann man diesen Zusammenhang auch durch: Ein Kondensator, der durch einen Strom von einem Ampere in einer Sekunde auf eine Spannung von einem Volt aufgeladen wird, hat eine Kapazität von einem Farad. Ein Kondensator, der durch eine Ladung von einer Amperesekunde (einem Coulomb) auf eine Spannung von einem Volt aufgeladen wird, hat eine Kapazität von einem Farad. Der überwiegende Anteil von in der Elektrotechnik eingesetzten Kondensatoren weisen erheblich kleinere Werte als ein Farad auf, so dass sehr häufig Angaben unter Zuhilfenahme von SI-Präfixen wie Mikrofarad (µF, 10−6F), Nanofarad (nF, 10−9F) und Pikofarad (pF, 10−12F) anzutreffen sind.

Wörter

Diese Tabelle zeigt das Beispiel für die Verwendung von Wortlisten zum Extrahieren von Stichwörtern aus dem obigen Text.

WortHäufigkeitAnzahl der ArtikelRelevanz
mathrm1010060.405
farad6120.384
kondensator31130.156
mikrofarad210.155
nanofarad210.155

This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website. Learn more. Got it.