Inselstaat

Ein Inselstaat ist ein Staat, der aus einer oder mehreren Inseln oder Teilen von Inseln besteht und mit keinem Teil der Landfläche eines Kontinents angehört. Inselstaaten unterscheiden sich dadurch von den Binnen- und Küstenstaaten. Von den derzeit 195 von den Vereinten Nationen anerkannten souveränen Staaten der Welt sind 46, also etwa ein Viertel, Inselstaaten. Dazu kommen vier weitere, nur teilweise anerkannte Inselstaaten. Der flächenmäßig größte Inselstaat ist Indonesien, die nächstgrößten Inselstaaten sind (nach Fläche geordnet) Madagaskar, Papua-Neuguinea, Japan, die Philippinen, Neuseeland und das Vereinigte Königreich. Nicht in dieser Liste genannt ist Australien, zwar de facto ein Inselstaat, der aber nicht unter den Begriff fällt, weil Australien als eigenständiger Kontinent gilt (siehe dazu Australien (Kontinent) bzw. Australien und Ozeanien). Nicht alle Inselstaaten liegen gänzlich isoliert. In der folgenden Liste sind diejenigen kommentiert, die eine Landgrenze haben.

Wörter

Diese Tabelle zeigt das Beispiel für die Verwendung von Wortlisten zum Extrahieren von Stichwörtern aus dem obigen Text.

WortHäufigkeitAnzahl der ArtikelRelevanz
inselstaaten6320.485
inselstaat43410.254

This website uses cookies to ensure you get the best experience on our website. Learn more. Got it.